Basisausbildung
 

 

Die Vorschule bzw. Grundschule für Mensch und Pferd.

Sie findet ausschließlich am Boden statt.
Hier wird die Verbindung, die Brücke zueinander hergestellt.
Freddy Knie sen. nannte es "das ABC", die elementare Basis, das tragfähige Fundament.
 
Ausbildungsinhalte (Theorie wie Praxis):

             Verhaltenspsychologie des Pferdes
             Beziehung Mensch (Raubtier) <—> Pferd (Beutetier)
             Mensch —> Leittierfunktion
             Dominanzbereiche des Pferdes
             Führpositionen und deren Einwirkung
             Körpersprache / Ausdrucksmöglichkeiten
             Korrekte Hilfengebung
             Grundübungen an der Hand
             Erste Schritte zum Longieren
             Einsatzmöglichkeiten div. Materialien
             Exterieur / Interieur des Pferdes
             Ausrüstungskunde
             Grundlagen Pferdehaltung- / Fütterung



Die Basisausbildung ist geeignet für Jungpferde aber auch für ältere Problem- / Korrekturpferde.

Dringend zu empfehlen für Personen, die Pferde-Neulinge sind.
Ebenfalls geeignet für die Menschen, die als Eltern / Lebenspartner von pferdebegeisterten Kindern / Angehörigen mehr
über das Lebewesen Pferd erfahren / lernen wollen, Kontakt dazu haben, jedoch selbst nicht vorhaben zu reiten aber "von unten unterstützen möchten. Darüber hinaus für "pferdeerfahrene“" Menschen mit Interesse für Weiterbildung und der Offenheit und Bereitschaft neue Wege zu beschreiten.

Wahlweise buchbar als Intensiv-Trainingsblock (z.B. 10 x 1.5 h , 1-2 TLN) bzw. Intensivkurs (5 x 3 h)
oder Teilnahme bei einem Wochenend-Seminar („Basiskurs Bodenarbeit“, 6 –8 TLN).

Hinweis: Die Basisausbildung ist elementare Grundvoraussetzung für die weiteren Aufbaukurse.