Wunderwelt Natur
 


 

Die ganze Natur sollte dem Menschen zur Verfügung stehen, auf dass er mit ihr wirke, weil ja der Mensch ohne sie weder leben noch bestehen kann. (Hildegard von Bingen, WM 37)

Wir sollten die Kräfte der Natur, die zu unserem Wohle und auch Nutzen geschaffen sind, im Sinne unseres Schöpfers
nützen; dürfen sie aber nicht egoistisch ausbeuten.

Leider sieht die Realität anders aus:
Viele Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht, auch in Deutschland!
 
Bunte Blumenwiesen sind selten geworden
Lebensraum Hecke? Wunderbar!
Abenteuer Wasserwelt?
Lebensgemeinschaft Wald?
     monotones Grün überwiegt
     wenn denn eine zu finden ist
     braucht z.B. Biotope und "unbegradigte" Bäche
     ein Ökosystem in Gefahr!

Franz von Assisi spricht in seinem "Sonnengesang" in Lob und Dankbarkeit u.a. über „Mutter Erde, die gütig und
stark uns trägt, und mancherlei Frucht uns bietet, mit farbigen Blumen und Matten...". Er kündigte mit vielen seinen
Geschichten ein neues Naturverständnis an.

Der Mensch ist die Krone der Schöpfung, diese Auszeichnung muss sich jedoch in seinem Verhalten den anderen Geschöpfen gegenüber widerspiegeln. Jedes Tier hat auch seine Empfindsamkeit und jedes noch so unscheinbare, nutzlose oder gar schädliche Kraut aus Gottes Garten hat seine Existenzberechtigung.

Machen Sie sich gemeinsam mit mir auf den Weg! Im Rahmen von Vorträgen, Naturwanderungen oder
Naturerlebnistagen
können Sie die Natur, mit ihren Symbiosen, Kreisläufen und ihrer Schönheit.

                   Erleben - Begreifen - Erfahren


Themeninhalte der Veranstaltungen können hierbei sein:


 

     
        •
  "Abenteuer Wasserwelt"
        •  "Lebensraum Hecke"
        •  "Lebensraum Wiese"
        •  "Lebensgemeinschaft Wald"
        •  "Der Baum – Mein Freund"
        •  "Löwenzahn, Brennnessel, Schmetterling, Regenwurm und Co!"
        •  "Tiere des Waldes"
        •   und andere mehr ...

 

        Für Kinder biete ich ganz spezielle Naturaktionen an!